Page tree


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Diese Seite ist obsolet!

Jeder Professor und Mitarbeiter kann über das DFN ein Nutzerzertifikat für die sichere E-Mailkommunikation beantragen. Dies beinhaltet insbesondere das Signieren von E-Mails aber auch das Verschlüsseln. Es sei hier erwähnt, dass zum Verschlüsseln von E-Mails das Zertifikat des Empfängers verfügbar sein muss! Dies kann beispielsweise erreicht werden, wenn die Empfänger Ihnen zuvor eine signierte Email senden. Outlook legt solche Zertifikate automatisch im Zertifikatsspeicher des Systems (z.B. in Windows 7/10)  ab und nutzt diese sobald Sie eine E-Mail verschlüsseln möchten.

Wichtig!

Bitte löschen Sie auch abgelaufene Zertifikate nicht einfach aus dem Speicher Ihres Systems, denn sonst besteht die Gefahr, dass Sie auf ältere verschlüsselte E-Mails nicht mehr zugreifen können.

Bedenken Sie auch, dass eine signierte E-Mail einen offiziellen Charakter hat, so als hätten Sie einen Brief unterschrieben.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein Nutzerzertifikat


  1. Besuchen Sie folgende Webseite des DFN.



  2. Klicken Sie auf ein neues Nutzerzertifikat beantragen


  3. Füllen Sie die Felder entsprechend aus. Setzen Sie bitte beide Häkchen, Sie müssen den Bedingungen für Zertifikatsinhaber zustimmen und ich empfehle Ihnen, Ihr persönliches Zertifikat zu veröffentlichen.

    Klicken Sie auf Weiter.

  4. Prüfen Sie Ihre Eingaben. Wenn diese fehlerfrei sind, dann klicken Sie bitte auf Antragsdatei speichern.


  5. Sie werden aufgefordert ein Passwort für den privaten Schlüssel einzugeben.

    Bitte wählen Sie Ihr Passwort. Das Passwort sollte hinreichend sicher sein. Vergessen Sie das Passwort nicht!
  6. Sie werden zum Speichern der .json Datei aufgefordert.

    Speicher Sie die Datei und sichern Sie diese Datei. Sie werden diese Datei später benötigen.
  7. Laden Sie den Antrag (PDF) Herunter. Klicken Sie auf Zertfikatsformular (PDF) herunterladen.
  8. Speichern Sie die PDF-Datei.
  9. Laden Sie bitte den Zertifikatsantrag herunter, drucken Sie diesen aus und kommen Sie mit Ihrem Personalausweis zu Herrn Thalmann oder Herrn Fischer. Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
    NEU: Zertifikatsgenehmigung via Video-Identverfahren

    Nach erfolgter Prüfung Ihrer Angaben werden wir Ihren Antrag freigeben. Das DFN sendet Ihnen Ihr Zertifikat per E-Mail zu.

  10. Sie erhalten eine E-Mail vom DFN

  11. Besuchen Sie die Antragsseite erneut. Webseite des DFN

    Klicken Sie auf Ein beantragtes Zertifikat abholen.


  12. Wählen Sie die zuvor gesicherte .json Datei aus.


    Wählen Sie die zuvor gesicherte .json Datei aus, Geben Sie ihr zuvorgewähltes Passwort ein,

    Klicken Sie auf Weiter.

    Klicken Sie auf Zertifikatsdatei speichern.

    Wählen Sie ein sicheres Kennwort für Ihren privaten Schlüssel und das Zertifikat und klicken Sie auf Ok.

    Klicken SIe auf Ok um die Datei zu speichern.

    Machen Sie unbedingt eine Sicherungskopie dieser Datei und vergessen Sie nicht das zuvor gewählte Kennwort.

    Vergessene Sie niemals Ihr Passwort. Es gibt für niemanden die Möglichkeit Ihnen bei einem verlorenen Passwort zu helfen!


    Bitte beachten Sie die Informationen für Zertifikatsinhaber.
    Webseite des DFN

13. Importieren Sie das Zertifikat in Outlook


Klicken Sie auf Datei

Klicken Sie auf Optionen

Klicken Sie auf Trust Center und dann auf Einstellungen für den trustcenter

Klicken Sie auf importieren/Exportieren

Klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie die zuvor gesicherten Datei aus und geben Sie das Kennwort ein.

Klicken Sie auf Sicherheitsstufe.
Das System wird Sie Benachrichtigen, wenn auf den Schlüssel zugegriffen werden soll.
Bei der Sicherheitsstufe "Hoch" muss das Kennwort jedes Mal eingegeben werden.



Ich empfehle Ihnen die Stufe Mittel.


Klicken Sie auf fertigstellen.


14. Sie können nun Ihre E-Mails signieren:

Klicken Sie auf Optionen und wählen Sie Signieren aus. Klicken Sie auf Senden.

Wählen Sie Berechtigung erteilen und klicken Sie auf OK. Die E-Mail wird versendet.

  • No labels