Page tree


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

bwIDM ist ein Landesdienst der Hochschulen in Baden-Württemberg über welchen man mit dem Nutzerkonto der eigenen Hochschule auf Dienste anderer Hochschulen zugreifen kann. Grundlage von bwIDM ist die Föderation DFN-AAI.

Folgende Dienste können aus heutiger Sicht über bwIDM genutzt werden:

  • Bibliothekssystem (aDIS)
  • bwSync&Share
  • bwLehrpool
  • DFNTerminplaner
  • DFNWebkonferenzen (Adobe connect)
  • DFNconf (Videokonferenzsystem)
  • bwUniCluster

Weitere Dienste sind in Vorbereitung.

bwIDM kann von allen Mitgliedern der Hochschule Reutlingen genutzt werden. Bei manchen Diensten können Einschränkungen für einzelne Benutzergruppen vorliegen, die von den Diensteanbietern vorgegeben sind. Der Zugang zu bwUniCluster muss beantragt werden.


Inhaltsverzeichnis

FAQs

Support

Störungen melden Sie bitte beim Service Desk.

Datensicherung / Hosting

Der Dienst bwIDM besteht aus zwei Komponenten:

  • der Identity Provider für die Hochschule Reutlingen wird von der DFN gehostet. Dieser stellt die Verbindung zum Identity Management (den Verzeichnisdiensten) her.
  • der Service Provider wird vom Diensteanbieter betrieben und steuert die Zugriffsrechte auf die Ressourcen des Dienstes. Eine Hochschule muss für die Nutzung des Dienstes durch den Service Provider freigeschaltet werden.

In bwIDM werden keine Daten vorgehalten, so dass auch keine Datensicherung erforderlich ist, abgesehen von Sicherungen für für Wiederherstellung im Fehlerfall.

Dienst beantragen

Um einen Dienst über bwIDM nutzen zu können, müssen sich Nutzer bei dem jeweiligen Dienst registrieren. Für die Berechtigung zu bwUniCluster wenden Sie sich an Rainer Fischer.

Pflichten des Benutzers

Mit der Registrierung verpflichten sich die Benutzer die Nutzungsbedingungen des Dienstes einzuhalten.

Rechtliches

Für die Nutzung von bwIDM ist ein Hochschulkonto erforderlich. Mit dem Ende der Gültigkeit des Hochschulkontos ist auch die Nutzung von bwIDM nicht mehr möglich.



  • No labels