Page tree


Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der Dienst beinhaltet Betrieb und Support von Telekommunikationsdiensten am Arbeitsplatz und gegebenenfalls in Besprechungsräumen. Er besteht aus Bereitstellung und Konfiguration eines Endgerätes (IP-Telefon), Personalisierung, Zugang zum öffentlichen Telekommunikationsnetz, sowie Zusatzoptionen.

Folgende Zusatzoptionen werden angeboten:

  • Konfiguration und Personalisierung eines Telefons (Zuordnung Telefonnummer zu Benutzer und Raumnummer)
  • Bereitstellung und Aufstellung eines konfigurierten Telefons (IP-Telefon, Systemtelefon, mobiles DECT-Telefon)
  • Zusatzoptionen wie Headset, Auslandsfreischaltungen
  • Sonderfunktionen auf Anfrage (z.B. Gruppenschaltung, Sekretariatsfunktion, etc.)
  • Gebührenerfassung und -abrechnung


Inhaltsverzeichnis

FAQs

Support

Störungen melden Sie bitte beim Service Desk.

Die Bearbeitungszeiten orientieren sich nach dem Standard Service Level Agreement (SLA).
Es ist zu beachten, dass für die Bearbeitung von Änderungen an Telefonanschlüssen eine Vorlaufzeit von 2 Wochen benötigt wird.

Datensicherung / Hosting

Der Telefonie-Dienst wird in den Räumlichkeiten des Rechen- und Medienzentrums am Campus der Hochschule Reutlingen betrieben.
Die Systeme werden für den Zweck der Wiederherstellung nach Ausfällen gesichert.
Abgesehen von der Erfassung der Verbindungsdaten für die Gebührenabrechnung erfolgt keine Speicherung von Daten.

Dienst beantragen

Dieser Dienst steht allen Bediensteten der Hochschule Reutlingen zur Verfügung und muss beantragt werden.

DECT (Unterstützung mobiler Endgeräte) ist nicht in jedem Gebäude am Campus verfügbar.
Optionen und Sonderfunktionen werden nur nach Freigabe durch Vorgesetzte bereitgestellt.

Telekommunikationsdienste können auch Bediensteten der am Campus ansässigen Einrichtungen bereit gestellt werden (wie z.B. Realschullehrer-Seminar, Studierendenwerk oder Knowledge Foundation). Voraussetzung hierfür ist der Abschluss einer diesbezüglichen Vereinbarung mit der Hochschule Reutlingen.

Ausnahmen bedürfen der Genehmigung des Präsidiums.

Bei Anfragen bezüglich Neuanschlüsse und Umzüge senden Sie bitte eine E-Mail an den Service Desk mit folgenden Angaben:

Beantragung Telefon-Neuanschluss:

  • Wunschtermin für Einrichtung des Anschlusses
  • Name des Mitarbeiters sowie
  • Name des Startbegleiters, der für die Einarbeitung des neuen Mitarbeiters zuständig ist

Beantragung Telefon-Umzug:

  • Wunschtermin
  • Name
  • Alte Telefonnummer
  • Alter Raum
  • Neue Telefonnummer
  • Neuer Raum
  • Optionen
  • Sonderwünsche

Es ist zu beachten, dass für die Bearbeitung von Änderungen an Telefonanschlüssen eine Vorlaufzeit von 2 Wochen benötigt wird.

Pflichten des Benutzers

Benutzer dürfen ohne Anweisung von Mitarbeitern des RMZ keine Veränderungen an Geräten und Software vornehmen.

Telefone dürfen weder ausgesteckt, noch bewegt werden. Bei Umzügen bleiben die Geräte am alten Arbeitsplatz stehen, am neuen Arbeitsplatz werden andere Geräte gemäß Auftrag angeschlossen und konfiguriert.

Rechtliches

Bei Nutzung des Telefoniedienstes sind unter anderem auch die Regelungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) zu beachten.

Der Dienst steht Bediensteten bis zum Ende ihrer Beschäftigungszeit zur Verfügung.